Das Community Board stellt sich vor

Community Board
Personen von links nach rechts: Prof. Dr. Med. Heribert Stoiber (Kongresspräsident) | Wiltrut Stefanek (Com. Board) | Willi Maier (Aidshilfe SZBG & LOK) | Silke Klumb (DAH) | Uwe Plamberger | Franziska Borkel (Com. Board & Internat. Kommitee) | Matthias Kuske (Com. Board & Internat. Kommitee) | Andreas Kaisinger (Com. Board)
 
MITGLIEDER DES COMMUNITYBOARDS
 
Franziska Borkel
Ich lebe im sonnigen Süden Deutschlands und engagiere mich im Vorstand der AIDS-Hilfe Baden-Württemberg, dem Landesverband der 12 lokalen Aidshilfen, KOSI.MA Mannheim und AKTHIV+. Außerdem war ich Mitglied der Themenwerkstatt, aus der das bundesweite Buddy-Projekt Sprungbrett hervorgegangen ist, und bin im Netzwerk Frauen und AIDS aktiv. Als junge Mutter liegen mir die Verbesserung der Situation Frauen und ihren Familien, sowie Themen rund um Schwangerschaft und Geburt besonders am Herzen. Am wichtigsten ist mir, Diskriminierung von Menschen mit HIV nachhaltig abzubauen und einen uneingeschränkten Zugang zu gesundheitlicher Versorgung zu schaffen. In diesem Sinne möchte ich den DÖAK 2017 aktiv mitgestalten.
________________________________________
 
Matthias Kuske
Bereits seit Anfang der 90er Jahre bin ich in verschiedenen Zusammenhängen von AIDS-Hilfe und schwuler Community aktiv. So habe ich zum Beispiel bei der "Herzenslust"-Kampagne der AIDS-Hilfe NRW mitgewirkt und war rund sechs Jahre bei der Deutschen AIDS-Hilfe als Kampagnenmanager von ICH WEISS WAS ICH TU (IWWIT) tätig. Aktuell liegt mein beruflicher Schwerpunkt in der Patient_Innenkommunikation sowie der Steuerung von Projekten. Meine Erfahrungen aus diesen Tätigkeiten werde ich in die Arbeit des Community-Boards 2017 einbringen. So möchte ich gerne dazu beitragen, dass auf dem DÖAK eine möglichst gute Communitybeteiligung gewährleistet wird.
________________________________________
 
Wiltrut Stefanek
Ich bin Obfrau des Vereines PULSHIV in Wien. PULSHIV versteht sich als Interessensvertretung von und für Menschen mit HIV/AIDS und deren Angehörigen. In der Vergangenheit arbeitete ich in den verschiedenen HIV-spezifischen Arbeitsgruppen mit. Weiters bin ich Mitglied in der HIV/AIDS Kommission des österreichischen Gesundheitsministerium. Von 2001 bis 2013 habe ich Österreich im Community Board des DÖAK vertreten.
________________________________________
 
Andreas Kaisinger
Ich bin 50 Jahre alt, Jurist und lebe nahe Stuttgart. Ich arbeite seit 2007 im Bereich von HIV und Aids in der Selbsthilfe. Dabei war ich in 2007 maßgeblich an der Gründung der Interessenvertretung "HIV im Erwerbsleben" beteiligt. Diese Interessenvertretung setzt sich für die Belange von HIV-positiven Erwerbstätigen ein. In diesem Zusammenhang habe ich zahlreiche Workshops geleitet und an diversen Kongressen zum Thema HIV und Aids teilgenommen. Ferner habe ich mich in 2013/2014 in der Themenwerkstatt "HIV im Erwerbsleben" der Deutschen Aids-Hilfe engagiert und war auch Mitglied des Community Boards für den DÖAK 2015 in Düsseldorf.
________________________________________
 
Christoph Schaal-Breite
Jahrgang 1977, Heilerziehungspfleger und Diplom-Pädagoge. 2004 bekam ich mein positives Testergebnis und lebe seitdem ein recht gutes und sehr schönes Leben. Bei meinen ehrenamtlichen Tätigkeiten habe ich unter anderem im Schwulen Informationszentrum Mann - O - Meter in Berlin gearbeitet. Außerdem war ich bei einigen Positiveintreffen in der Akademie Waldschlösschen Referent. Seit 2015 bin ich nun mit meinem Mann verheiratet und freue mich im CB17 dabei zu sein.