HIV COMMUNITY PUBLIKUMS PREIS

Initiatoren: DAIG, DAH, dagnä und Janssen

Um die Früherkennung, Versorgung und soziale Integration von Menschen mit HIV vor Ort zu verbessern, braucht es lebendige, vielfältige Communitys - und Menschen und Organisationen, die sich engagieren. Der HIV-Community-Preis würdigt kreative und zukunftsweisende Ansätze – von der Community für die Community. Er richtet sich an Vereine, Verbände und gGmbHs sowie an Selbsthilfeorganisationen und Beratungsstellen, medizinische Einrichtungen und soziale Dienste.

Preisverleihung: Samstag, 17.06.2017 | CLOSING SESSION

Dotation: € 2.000.-

Eine unabhängige Jury aus Vertretern der Community, der Wissenschaft und Medizin, der Akademie Waldschlösschen sowie der Kommunalpolitik hat neben dem Preisträgerprojekt 3 weitere Bewerberinitiativen als besonders herausragend und vorbildlich eingestuft. Auch in diesem Jahr können die Teilnehmer des DÖAK wieder bestimmen, welches Finalistenprojekt den Publikumspreis erhält. Das Preisgeld wird je hälftig von der dagnä und der Janssen-Cilag GmbH gestiftet.

So geht’s: Eine Kurzvorstellung der Finalistenprojekte finden Sie im Flyer in der Kongresstasche. Weitere Einblicke in die Arbeit der Initiativen erhalten Interessierte bei der Poster Session am Donnerstag, den 15.06.2017 von 17:30-18:30 Uhr.
Und wohin damit? Mithilfe der Abreißkarte können die Kongressteilnehmer ihren Favoriten bestimmen. Den ausgefüllten Stimmzettel werfen Sie bitte bis Freitag, 16.06.2017, 17:00 Uhr in die bereitstehenden Boxen bei der Posterpräsentation oder an den Ständen von DAH und Janssen. Weitere Informationen unter: www.hiv-community-preis.de